Buchtipp: Rework von 37signals

Stefan Imhoff

Heute empfehle ich ein Buch, das ich vor kurzem erst beendet habe, und schon ein zweites Mal lese: Rework von 37signals.

37signals: Rework von Jason Fried & David Heinemeier Hansson

Ich bin schon seit langem ein großer Anhänger der Philosophie von Einfachheit und Schlichtheit, die 37signals mit Erfolg kultivieren. Bereits ihr erstes (kostenloses) Buch Getting Real (auch als Paperback-Version erhältlich) habe ich mit großem Interesse gelesen.

Doch mit Rework ist Ihnen ein wahres Meisterstück gelungen. Nicht ohne Grund ist es in den USA und Großbritannien ein Bestseller. Kritiker und CEOs loben das Buch in den höchsten Tönen (Seth Godin, John Maeda, Chris Anderson u. a.).

Und im Gegensatz zum noch recht einfach gehaltenten Getting Real gibt es Rework als Hardcover-Version, in sehr ansprechender Bindung und mit fantastischen Zeichnungen von Mike Rohde.

Die offizielle Website des Buches bietet einen Beispielauszug, drei lustige Werbevideos, Unmengen von lobenden Worten und Zitaten, Fotos von begeisterten Lesern und eine vollständige Kapitelübersicht.

Getting Real war noch speziell für Programmierer gedacht, die ein Projekt erfolgreich zu Ende bringen wollen – Rework hingegen ist für jeden Arbeitnehmer und Arbeitgeber geeignet, vom Geschäftsführer bis zum Sachbearbeiter.

Mit gerade 21.000 Worten bietet das Buch wertvolle Tipps, um einen produktiven und erfüllten Arbeitstag zu bekommen. Sicher ist vieles davon nicht neu (einige Punkte fanden sich bereits in Getting Real), und nichts davon hat 37signals erfunden – was sie auch gar nicht für sich beanspruchen – doch bislang konnte ich so viele gute Tipps noch nirgends in solcher Kürze und Prägnanz lesen.

Und für die ganz Lesefaulen gibt es sogar eine Hörbuchversion.

Ähnliche Beiträge

Kommentare