Haiku

Stefan Imhoff

Auf dieser Seite sind einige meiner Haiku (はい) zu finden, die ich im Laufe der Jahre geschrieben habe.


Haiku (jap. 俳句, dt. „lustiger Vers“; Plural: Haiku, auch: Haikus) ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Das Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt.


Nebel am Abend, kühle Luft, feucht wie Suppe, kein goldener Herbst.


Wind in den Blättern, wie das Rauschen von Regen hoch in den Wipfeln.


Kaum Tag, lange Nacht. Regenströme vom Himmel. Ende doch, Winter!


Es ist gänzlich still, blauer Himmel und Sonne, ein Sonntag im Herbst.


Schneebedeckter Berg, am Hang fährt ein Skifahrer, die Lawine folgt.


Ein Windstoß, heftig, reißt an der Zeitung so stark, in Fetzen dahin.


Flackernde Kerzen, schon endet das Lichterfest, so auch der Sommer.


Die Luft ist schon frisch, Cirruswölkchen am Himmel, der Sommer endet.


Flüsternde Stimmen, Gespräche in dunkler Nacht, vom Sturm weggeweht.


Die Winterwinde, das Hausdach, es knackt und knarrt, eisiger Regen.


Prasselnder Regen, eiligen Schrittes der Mann, dem Schirm folgt er nach.


Sturm in dunkler Nacht, Rascheln hoch in Baumkronen. Rauschende Stille.


Wolken, unbewegt, ein Kind lacht laut auf im Hof, weit ist der Himmel.